Chirurgen bei der Operation

Neurologie

Spezielle Therapieverfahren

Therapie der Schweren Spastik

Bei einer schweren Spastik (erhöhte Muskelspannung) kann der Wirkstoff Botulinumtoxin in den betroffenen Muskel gespritzt werden, um eine Muskelentspannung zu erzeugen. Bei sonst nicht ausreichend behandelbarer Spastik kommt auch die Implantation einer Medikamentenpumpe, welche ein antispastisches Medikament in den Rückenmarkskanal ausschüttet, in Frage.

Indikationsstellung zur Implantation, Füllung und Neuprogrammierung implantierter intraspinaler Medikamentenpumpen (Morphium, Baclofen)

Die eingepflanzte Medikamentenpumpe zur schmerz- und muskelentspannenden Therapie gibt das Medikament direkt in den Rückenmarkskanal ab. Zuvor muß jedoch die Indikation zur Implantation eines solchen Pumpensystems gestellt werden. Eine implantierte Pumpe muß regelmäßig mit dem zu fördernden Medikament gefüllt und ggf. je nach Wirksamkeit der Therapie hinsichtlich der Dosierung des Medikamentes entsprechend programmiert werden.

Indikationsstellung, Programmierung und Funktionsprüfung einer Hirnschrittmachertherapie beim Parkinson-Syndrom

Ein eingepflanzter Schrittmacher gibt über Elektroden elektrische Impulse an bestimmte Hirnregionen, wodurch Bewegungsstörungen gebessert werden können. Nachdem die Indikation zur Implantation eines solchen Systems gestellt worden ist, müssen die Wirkung der elektrischen Impulse und deren Stärke regelmäßig kontrolliert und die Stimulationsparameter den individuellen Bedürfnissen des Patienten angepasst werden.

Akupunktur

Die Akupunktur ist eine wirksame Therapie zur Schmerzlinderung, zur Umstimmung des Immunsystems und zur Behandlung funktioneller sowie psychischer Erkrankungen.

Psychotherapie

In der Psychotherapie werden Verhaltensauffälligkeiten und psychische Störungen untersucht und mittels Gesprächs- und Verhaltenstherapie behandelt.

Schmerztherapie

Die Schmerztherapie umfasst ein multimodales Therapiekonzept, welches sowohl die medikamentöse Schmerztherapie, ggf. mittels einer Infusionspumpe oder einer intraspinalen Medikamentenpumpe, als auch die psychologische Medizin zur Schmerzverarbeitung, die Anwendung spezieller krankengymnastischer Techniken, die Anwendung bestimmter manueller Therapiemaßnahmen sowie die Akupunktur und die Elektrotherapie ( z.B. transkutane elektronische Nervenstimulation) beinhaltet.

Geriatrische frührehabilitative Behandlung

Die geriatrische frührehabilitative Behandlung beginnt nach einer akuter Erkrankung, wie z. B. einen Schlaganfall, und wird durchgeführt von einem fachärztlich geleiteten Team aus Krankenpflegepersonal, Physiotherapeuten, physikalischen Therapeuten, Ergotherapeuten, Sprachtherapeuten, einer Neuropsychologin und Diplom-Sozialarbeiterin mit wöchentlicher Teambesprechung. Die aktivierende therapeutische Pflege fördert die Bereiche Mobilität, Selbsthilfefähigkeit, Kognition und Emotion, daneben erfolgt die Beratung von Patienten und Angehörigen in den Bereichen häusliche Betreuung, Hilfsmittelbedarf und rechtliche Verfügungen.

Fachübergreifende Frührehabilitation
(Komplexbehandlung bei Multipler Sklerose)

Die Komplexbehandlung kombiniert ärztliche, pflegerische und therapeutische Maßnahmen. Die multidisziplinäre Komplexbehandlung kann sowohl bei einem akuten Schub als auch bei chronischer Verschlechterung erfolgen. Ein Team aus Ärzten, Pflegefachkräften, Physiotherapeuten, Masseuren, Ergo-, Sprach- und Musiktherapeuten sowie Sozialdienst entwickeln gemeinsam für jeden Patienten ein individuelles, intensives Behandlungskonzept, welches regelmäßig überprüft und angepasst wird. Diese Behandlungsform wird meist über eine Dauer von 14 bis 21 Tage durchgeführt.
 

Auf einen Blick
Füllung einer implantierten Pumpe
Füllung einer implantierten Pumpe
Patientin im Gespräch mit einem Arzt und einer Pflegekraft
© 2018 DRK Klinikgesellschaft Südwest mbH - Webdesign by ScreenPublishing.de
Logo DRK Trägergesellschaft Süd-West
Unter dem Dach der DRK Trägergesellschaft Süd-West: Krankenhäuser in Altenkirchen, Alzey, Asbach, Bad Kreuznach, Bad Neuenahr,
Hachenburg, Kirchen, Mainz, Neuwied, Worms, Saarlouis und Mettlach, Altenpflege in Dillingen, Hülzweiler, Lebach und Wadgassen.

Wir verwenden Cookies

Unsere Website verwendet Cookies, um dadurch den bestmöglichen Service zu bieten und ein optimiales Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren zu Cookies
Es kommt außerdem Matomo zum Einsatz, um anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität zu sammeln. Diese Daten helfen uns bei der Verbesserung des Angebotes. Matomo verwendet "Cookies", die 13 Monate in Ihrem Browser gespeichert werden. Indem Sie auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Cookies für den Einsatz von Matomo verwendet werden. Mehr erfahren zu Matomo