Chirurgen bei einer Operation
Chirurgen bei einer Operation
© Monkey Business / fotolia.com
Chirurgen bei einer Operation
Chirurgen bei einer Operation
© Monkey Business / fotolia.com

Schlaganfallstation (Stroke Unit)

Im Mai 2007 fand der Umzug in die neue, nach modernsten Gesichtspunkten ausgestattete Schlaganfall-Station (sog. Stroke Unit) statt. Unter neurologischer Führung werden Patienten mit einem akuten Schlaganfall auf der gemäß der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft und der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe zertifizierten Schlaganfall-Station von einem in der Neurologie erfahrenen Arzt und dem zuständigen Oberarzt (einem Arzt für Neurologie) rund um die Uhr behandelt. Hier stehen 4 Betten zur raschen und umfassenden Behandlung zur Verfügung. Nach dem Eintreffen in der Klinik wird der Schlaganfall-Patient umfassend ärztlich, pflegerisch und apparativ (mittels Monitorsystem mit zentraler Überwachungseinheit) überwacht und es werden die notwendigen diagnostischen und therapeutischen Schritte eingeleitet. Unmittelbar erfolgt bei einem kreislaufstabilen Patienten eine Bildgebung des Kopfes (zumeist eine Computertomografie), um zwischen einem Schlaganfall durch eine Minderdurchblutung (ischämischer Schlaganfall) und einen Schlaganfall durch eine Einblutung (intrazerebrale Blutung, Subarachnoidalblutung) unterscheiden zu können.

Direkt anschliessend erfolgen eine Röntgen-Untersuchung der Lunge, ein EKG und Ultraschall-Untersuchungen der hirnversorgenden Blutgefässe sowie des Herzens. Im Verlauf werden weiterhin Blutdruck, Herzfrequenz, Atemfunktion, Körpertemperatur, Blutzucker und Flüssigkeitszufuhr und - ausscheidung engmaschig überwacht. Möglichst rasch erfolgen weiterführende Maßnahmen wie Schluckdiagnostik und -therapie, Sprachdiagnostik und -therapie, neuropsychologische Untersuchungen sowie physiotherapeutische und ergotherapeutische Maßnahmen und physikalische Therapiemaßnahmen. Je nach Krankheitsbild erfolgt dann eine Verlegung in die kooperierende Klinik z. B. im Falle der Notwendigkeit einer Aufdehnung oder Operation eines hirnversorgenden Blutgefässes oder einer neurochirurgischen Therapie.

Unsere Website verwendet Cookies, um dadurch den bestmöglichen Service zu bieten und ein optimiales Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren zu Cookies
Es kommt außerdem Matomo zum Einsatz, um anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität zu sammeln.
Diese Daten helfen uns bei der Verbesserung des Angebotes. Matomo verwendet "Cookies", die 13 Monate in Ihrem Browser gespeichert werden.
Indem Sie auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Cookies für den Einsatz von Matomo verwendet werden. Mehr erfahren zu Matomo