Patientin im Gespräch mit einer Ärztin

Patientensicherheit

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht stets die Sicherheit unserer Patienten.

Aus diesem Grund haben wir verschiedene Strategien zur Vermeidung unerwünschter Ereignisse implementiert. Die Handlungsempfehlungen, die durch die Experten des Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS) erarbeitet werden, finden in unserer täglichen Arbeit Berücksichtigung.

Hygiene - Ihre Gesundheit ist uns wichtig!

Deshalb

  • pflegen wir einen professionellen Umgang mit multiresistenten Erregern, wie MRE oder MRSA
  • beteiligen wir uns seit vielen Jahren regelmäßig an der bundesweiten Aktion "Saubere Hände"
  • sind wir aktiv eingebunden in das MRE-Netzwerk Rhein-Ahr

Ein gut strukturiertes Hygienemanagement, das alle Bereiche des Krankenhauses erfasst, hat für uns obersten Stellenwert.

Im klinischen Alltag sind die hygienebeauftragten Ärzte gemeinsam mit der Hygienefachkraft für die Umsetzung der vielfältigen Aufgaben verantwortlich. Das Team wird hierbei unterstützt durch die hygienebeauftragten Mitarbeiter der einzelnen Bereiche. Beratend steht uns außerdem ein externer Krankenhaushygieniker zur Seite.

Mehr Sicherheit, mehr Vertrauen - Patienten-Identifikationsarmbänder

Das Aktionsbündnis Patientensicherheit e. V. in Deutschland hat sich zum Ziel gesetzt, Lösungen für Probleme in der Sicherheit der Patientenversorgung zu erarbeiten. Dazu gehört die Einführung von Patienten-Identifikationsarmbändern während des Aufenthaltes im Krankenhaus. Die DRK Kamillus Klinik Asbach kommt dieser Empfehlung nach und möchte durch die Einführung von Patientenarmbändern Ihre Sicherheit verbessern.

Vor jeder medizinischen Behandlung stehen Ärzte und Pflegepersonal in der Verantwortung, die Identität des Patienten zweifelsfrei zu überprüfen. Unsere Patientensicherheitsarmbänder unterstützen die Mitarbeiter dabei.

Verwendung
Das Patientenarmband dient dazu, das Risiko von Verwechslungen und deren Folgen auszuschließen. Denn es ist mit Ihren Daten personalisiert und ermöglicht während Ihres gesamten Aufenthaltes die Feststellung und Kontrolle Ihrer Identität bei allen Behandlungsschritten.

Dazu gehören zum Beispiel
  • Verabreichung von Medikamenten
  • Verlegungen auf eine andere Station
  • Betreuung in Funktionseinheiten
  • Blutentnahmen/ -transfusionen

An- und Ablegen
Das Armband wird Ihnen bei der Aufnahme in der DRK Kamillus Klinik Asbach mit Ihrer Zustimmung angelegt. Es soll während des gesamten Krankenhausaufenthalts von Ihnen getragen und erst bei der Entlassung wieder abgelegt werden. Sollte es notwendig werden, das Band bereits vorher zu entfernen, wenden Sie sich bitte an unser Pflegepersonal.

Sollte Ihr Armband beschädigt oder verschmutzt werden, können Sie sich jederzeit ein Ersatzarmband von den Pflegekräften Ihrer Station geben lassen.

Bei Ihrer Entlassung wird das Band abgenommen und gemäß den Bestimmungen des Datenschutzgesetzes entsorgt.

Informationen
Das Patientenarmband enthält folgende Informationen:
•    Name, Vorname
•    Patientenidentifikationsnummer (PID)
•    Geburtsdatum

Hygiene
Das Patienten-Identifikationsarmband besteht aus einem Kunststoffverbundmaterial und ist allen Tätigkeiten, die in einem Krankenhaus anfallen, gewachsen. Es ist nahtlos und somit hygienisch verschlossen.

Armband und Aufdruck sind resistent gegen Wasser und übliche Desinfektionsmittel. Es löst sich daher beim Waschen nicht auf und kann gut hygienisch gereinigt werden.

Das Patientenarmband ist nach ISO geprüft und gesundheitlich wie allergologisch unbedenklich.

Ansprechpartner

Auf einen Blick
Bild Armband
Armband
Bild Armbänder
Seifenspender
© 2018 DRK Klinikgesellschaft Südwest mbH - Webdesign by ScreenPublishing.de
Logo DRK Trägergesellschaft Süd-West
Unter dem Dach der DRK Trägergesellschaft Süd-West: Krankenhäuser in Altenkirchen, Alzey, Asbach, Bad Kreuznach, Bad Neuenahr,
Hachenburg, Kirchen, Mainz, Neuwied, Worms, Saarlouis und Mettlach, Altenpflege in Dillingen, Hülzweiler, Lebach und Wadgassen.

Wir verwenden Cookies

Unsere Website verwendet Cookies, um dadurch den bestmöglichen Service zu bieten und ein optimiales Nutzererlebnis zu ermöglichen. Mehr erfahren zu Cookies
Es kommt außerdem Matomo zum Einsatz, um anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität zu sammeln. Diese Daten helfen uns bei der Verbesserung des Angebotes. Matomo verwendet "Cookies", die 13 Monate in Ihrem Browser gespeichert werden. Indem Sie auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Cookies für den Einsatz von Matomo verwendet werden. Mehr erfahren zu Matomo